Katharina Paul

profil7 Kopie© carolyn amann

Katharina Paul, geboren 1989 in Murnau, Deutschland, hospitierte am Münchner Volkstheater und arbeitete als freie Theaterregisseurin und -autorin, bevor sie 2014 ihr Studium der Darstellenden Kunst an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung abschloss.

Seitdem arbeitet sie als freie Schauspielerin, Autorin, Dramaturgin und Regisseurin für verschiedene Theater und für Film/Fernsehen in Österreich, Deutschland und in der Schweiz.

Als Performerin arbeitete sie mit TheaterkünstlerInnen wie Viktor Bodó, Ingo Berk, Cornelia Crombholz, Sarantos Zervoulakos, Hans-Peter Horner, Christine Eder, Salomé Schneebeli, Eva Dúda oder Franz X. Bogner zusammen und war an Uraufführungen von Peter Turrini, Gerhild Steinbuch, Valerie Fritsch, Stefan Schmitzer u.a. beteiligt.

Als Theaterautorin schreibt sie u.a. im Auftrag des Kollektivs werk89 – Kunst und Theater an normativen Grenzen. 

Seit 2015 ist sie Mitglied des Grazer Autorenkollektivs „die plattform“ und Mitbegründerin des Performance- und Literaturlabors „paul amann werke“.

2015 war sie außerdem Preisträgerin des Text In Szene! Wettbewerbs für Dramatik und gewann 2016 den Harder Förderpreis für Literatur. Für ihre aktuelle schriftstellerische Arbeit am Drama „Fucking Byzanz“ ist sie nominiert für den Retzhofer Dramapreis der UniT.

Schauspielagentur: Agentur Windhuis