Marie Steiner

Marie Steiner wurde 1983 in Kärnten geborgen. Studierte Kunstgeschichte an der Universität Wien. Mehrere Regieassistenzen und Regiehospitanzen u.a. bei: compagnie luna, Jüdisches Theater Austria, Stephanie Mohr Theater, Theater in der Josefstadt, Markus Kupferblum, Kammerspiele, Gil Mehmert, Volkstheater, Theatersommer Retz, Projekt Theater FLEISCHEREI Wien, Arab-Hebrew Theater of Jaffa, Israel, Theater zum Himmel, Bregenzer Festspiele, Theater Nestroyhof Hamakom, Schubert Theater Wien; Szenisches schreiben bei Markus Kupferblum, Textfassung für Theaterverein Ansicht, Textausschnitte für “Vor dem Gesetz” von Markus Kupferblum; Texte für Theaterverein Ansicht, Text für “Diese Welt ist ein gefährliches Pflaster mein Herz”; Gründungsmitglied des Theatervereins Ansicht; Gründungsmitglied von “instant noir” (www.instantnoir.at)

Regiearbeiten: 2010: “Oskar, eine Moritat” im Rahmen der Bezirksfestwochen in Kooperation mit der Bestattung Wien; 2011: Text und Regie “Diese Welt ist ein gefährliches Pflaster mein Herz”, “Am Ziel” Theater zum Himmel, „Welcome Back Fräulein Else“ (Szenische Lesung), Berliner Ensemble; 2012/2013 Regie und Szenerie: „Muchogusto“ (Carintischer Sommer, Hundsturm Wien). 2015 inszenierte sie ihr Puppendebut „Hänsel.Gretel.Finsterwald.“ am Schubert Theater Wien.